loader image

Unsere Philosophie

Unsere Philosophie

Unsere Philosophie

Jede Form des Reitsports und des Freizeitreitens wird erst dadurch möglich, dass Pferde bereit sind, uns vertrauensvoll auf ihrem Rücken zu tragen. Gleichzeitig ergibt sich dadurch eine große Verantwortung für uns: Es gilt, das Vertrauen zu erhalten und auszubauen, das Tier gesund zu erhalten und sein Wohlbefinden immer im Blick zu behalten. Hierzu gehört sehr viel Fachwissen mit ständiger Weiterbildung sowie viel Empathie und Verständnis.

In unserer Reitschule legen wir sehr viel Wert auf einen wertschätzenden Umgang mit dem Partner Pferd und geben diese mit viel Freude an die Reitschüler*innen weiter – ob vom Sattel oder vom Boden aus, in Gruppen- und Einzelangeboten sowie Lehrgängen und Thementagen.

Unsere größten Schätze sind unsere wunderbaren Schulpferde, deshalb liegt uns ihre Gesundheit und Zufriedenheit ganz besonders am Herzen. Wir achten genau auf eine artgerechte Haltung mit regelmäßigem Koppelgang und ausreichend Ruhephasen sowie eine an jedes Pferd anpasste Ausrüstung. Darüber hinaus sind eine regelmäßige Korrekturarbeit und die weitere Ausbildung unserer Vierbeiner eine Selbstverständlichkeit für uns, ebenso eine umfassende Gesundheitsvorsorge und physiotherapeutische Behandlungen. 

Die Ausbildung unserer Schulpferde sowie die der Reiterinnen und Reiter erfolgt nach der klassischen Reitlehre. Diese stellt – ebenso wie wir – pferdegerechtes Reiten bzw. die Gesunderhaltung des Pferdes in den Mittelpunkt. Wir verstehen reelles Reiten als eine Gymnastizierung des Pferdes anhand der Ausbildungsskala, die durch einen taktreinen Gang, eine losgelassene Körperhaltung, eine korrekte Anlehnung mit vertrauensvollem Herandehnen an den Zügel gekennzeichnet ist. Nur ein gut ausgebildetes Pferd, das sich im Gleichgewicht befindet und in allen Gangarten über den Rücken geht, kann wechselnde Reiter*innen über einen langen Zeitraum ohne körperliche Beschwerden tragen und Lernenden die korrekte Hilfengebung vermitteln. 

Um den Pferderücken zu schonen, liegt das Maximalgewicht für Reitschüler*innen in unserer Reitschule bei 80 kg.

Die reiterliche Ausbildung in unserer Reitschule erfolgt anhand eines kleinschrittiges Konzepts, das sowohl die körperlichen als auch die kognitiven Voraussetzungen unserer Reitschüler*innen berücksichtigt. Dieses bewährte Vorgehen gibt Kindern und Erwachsenen die Chance, sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu entwickeln und so eine gute Basis für eine erfolgreiche reiterliche Laufbahn zu legen.

So stehen in Gruppenangeboten für Kinder im Kita- bzw. Vorschulalter vor allem eine abwechslungsreiche Beschäftigung mit dem Pferd im Mittelpunkt. Unsere Freireiter*innen profitieren von Einzelunterricht und Kleingruppen mit maximal drei Teilnehmenden. Der in vielen Reitschulen als „normal“ angesehene Abteilungsunterricht, bei dem die Schulpferde ausschließlich hintereinander laufen, entspricht nicht unseren Vorstellungen von individueller Förderung und pferdegerechtem Arbeiten. Er ermöglicht es jungen Reiter*innen zwar, schnell von der Longe in den weiterführenden Unterricht zu wechseln, erschwert jedoch das Erlernen eines korrekten Sitzes und einer einfühlsamen Hilfengebung. Wir sprechen uns daher ausdrücklich für eine umfangreichere Förderung an der Longe aus, bei der wir im Einzelunterricht individuell unterstützen können.

Fortgeschrittene Reiter*innen können bei uns ihre Basisfähigkeiten (Sitz, Gleichgewicht, Einwirkung/Hilfengebung) verfeinern, das dressurmäßige Reiten verschiedener Lektionen sowie gymnastizierende Arbeit mit Stangen und Cavaletti erlernen. Die Einstufung in eine geeignete Gruppe erfolgt nach einer Schnupperstunde. Wir bieten Interessierten darüber hinaus die Möglichkeit, zahlreiche Lehrgänge (Reitabzeichen, Dressurlehrgänge, Thementage uvm.) zu besuchen. 

Darüber hinaus haben wir immer wieder Plätze frei für jugendliche und erwachsene Anfänger*innen. Bei Interesse sprechen Sie uns bitte an!

Anfänger*innen haben bei uns die Möglichkeit, das Pferd als Partner mit unterschiedlichen Bedürfnissen kennenzulernen. Vertrauen und Rücksichtnahme, gemeinsames Wachsen durch unterschiedliche Aufgaben und die Versorgung des Vierbeiners gehören dabei selbstverständlich dazu. Im geführten Setting (Mini-/Maxiclub), im Einzelunterricht an der Longe oder im Anfänger-Gruppenunterricht mit maximal drei Reiter*innen gehen wir individuell auf die Bedürfnisse jedes Reiter-Pferde-Paares ein und vermitteln essenzielle Grundlagen für die weitere Arbeit mit dem Pferd.

Fortgeschrittene Kinder können bei uns in 3er-Gruppen ihre Fähigkeiten auf unseren braven Schulpferden verfeinern und umfangreiche neue Erfahrungen sammeln. Die Einstufung in eine geeignete Gruppe erfolgt nach einer Schnupperstunde.

Unsere Reitschüler*innen haben über den Reitunterricht hinaus die Möglichkeit, Einheiten aus den Bereichen Bodenarbeit und Longieren (Einfach- und Doppellonge) zu buchen, die die Kommunikation mit dem Pferd verfeinern und eine sinnvolle Ergänzung bzw. Abwechslung in der korrekten Gymnastizierung des Pferdes bieten.

Wir bieten abwechslungsreiche Lehrgänge, Ferienkurse, Kindergruppen und Geburtstage an. Unser aktuelles Angebot finden Sie auf unserer Facebook-Seite und bei Instagram.

Bei Fragen steht Ihnen das Team vom Hofgut am Mühlbach gerne zur Verfügung und informiert Sie über unsere Preise.